The Delta Saints – Live at Exit/In

Die fünfköpfige Bluesrock-Band The Delta Saints aus Nashville, Tennessee hat nach ihrem im Jahr 2012 veröffentlichten „Rockpalast – Live from Bonn, Germany“ erneut ein Live-Album herausgebracht: „Live At Exit/In“ heisst das neuste Werk, dessen Aufnahmen in Nashville entstanden sind.

the-delta-saints-live-at-exit1

Eine Jam-Scheibe aus verschiedenen Elementen dermusikalischen Bandbreite: Delta-Bluesrock mit starken Soul- und Country-Rock-Elementen, gespickt mit Gospel und einigem Funk-„Gewürz“. Oder: Mit „Bourbon-getränktem Bayou-Rock“, wie die Band ihren Sound selbst benennt. The Delta Saints haben ihr Auftrittspotenzial bereits 2007 unter Beweis gestellt, als sie ihre musikalische Laufbahn vorerst ausschliesslich als Live-Band begonnen hatten.

Mit dem Ersatz von Greg Hommert an der Mundharmonika durch Keyboarder Willie Burns hat sich der Sound von The Delta Saints auf „Live At Exit/In“ doch ziemlich gewandelt: Statt der üblichen Mundharmonika-Klängen gibt es hier jazzige Klaviertöne zu hören.

Durch die Jam-Freude der Band verwandeln sich einige Tracks auf der Scheibe zu psychedelisch angehauchten Meisterstücken. So zum Beispiel beim fast zehnminütigen „Pray On“: Hier toben sich die fünf Musiker aus. „Come on, now!“ – Ben Ringel leitet zum nächsten Lied über. Nun ein stampfiger Basslauf, verspielte Klaviertöne, Slide-Gitarren: Der Beginn von „Chicago/Boogie“. Auch der Slow Blues „Crazy“ ist auf dem Live-Album zu finden, sowie das funkig-rockige „Liar“.

Musikalische Abwechslung, Spontanität, Gefühl: Hier kommt einiges zusammen. Alles in allem ein hörenswertes „Bijou“, das die fünf Musiker vor ihrer Tour veröffentlicht haben.

“Live at Exit/In” von The Delta Saints ist bei CeDe.ch für Fr. 25.90 erhältlich.