Karen Lovely and Pacific Northwest All-Stars zu Gast bei Groove Now

Konzertbericht Karen Lovely & the Pacific Northwest All Stars
Atlantis Basel, 21.4.2017

Lovely eröffnet den Abend mit einer herzlichen Begrüssung und einem Lied aus Ihrem aktuellen Blues/Americana Album ‘Fish Outta Water’. Der Song ‘Waking Up The Dead’ lässt uns erahnen, mit wie viel Überzeugung und Spielfreude dieser Abend gestaltet sein wird.
AO7B8389Bereits mit ‘Big Black Cadillac’ haben Karen und Ihre All Stars das Publikum im Sack. Lovely ist eine grossartige Entertainerin und lockt sowohl die Musiker als auch das Publikum immer weiter aus sich heraus. Sie kokettiert, den Rhythmus fröhlich stampfend, und beglückt das Publikum mit eindrücklichem Lungenvolumen und dazugehöriger Atemtechnik. Lovely ist eine geborene Front Frau. Sie kann mit Ihrem Leuchten ganze Räume füllen. (2016 Muddy Award Winner ‘Performance of the Year’)
Die zwei Sets beinhalten einen Überblick über das gesamte musikalische Schaffen Lovely’s und zeigen die Vielseitigkeit und Versiertheit der Künstlerin und den Pacific Northwestern All Stars.
‘I’m Over Goodbye’ besticht durch Bens Sologitarre, die aus dem Refrain ausbricht. (2015 Winner, IBC Best Guitar). Hier fällt mir auch sehr deutlich auf, wie sich Lisa Mann’s Backgroundvocals an-, und in Karen Lovely’s Stimme und Sound einschmiegen und wieder abheben.
Die Musiker stehen Lovely in nichts nach. Da wird in waghalsig schönen Soli von Ben Rice auf dem bedrohlich donnernden Boden von Mark Bowden, Lisa Mann und Dave Melyan (formerly of the BMA Winning Band ‘The Insomniacs’) gezaubert. Es wird aufgestockt und Weg bereitet, um mit Lisas Virtuosität und Bowden’s Sphären geschickt arrangiert und verwoben zu werden.
Das zweite Set ist abwechslungsreich mit eindrücklichen Solo Beiträgen von Ben Rice an der Metall-Resonatorgitarre und einer bezaubernden Lisa Mann am Bass (2015 & 2016 BMA Winner Best Bass) mit Etta James ‘At Last’ geprägt. Beide sind wie Lovely sehr begabte Sänger.
Karen Lovely geniesst derweil ihre Pausen im Publikum und kehrt voller Stolz und Anerkennung auf die Bühne zurück. In offensichtlicher Freude über das Können Ihrer Mitmusiker.
Die grosse Spielfreude der wunderbaren Truppe zeigt sich ebenfalls an der Länge des Konzerts. Mit ‘Bare Naked Wire’ findet das Konzert seinen würdigen Abschluss. Das begeisterte Publikum applaudiert ausgiebig nach drei Stunden höchster musikalischer Genussfreude.
Karen Lovely. Wenn Name Programm ist.

Line up:
Karen Lovely – Vocals
Mark Bowden – Guitar
Ben Rice – Guitar
Lisa Mann – Bass
Dave Melyan – Drums

Karen Lovely ist eine musikalische Zugmaschine. Eine vor Kraft, Leidenschaft und Tatendrang sprühende Persönlichkeit, die mit Ihrer Stimme und Ausstrahlung arbeitet und begeistert.
Im Jahr 2007 beschliesst Karen professionell zu singen und legt ein Jahr später Ihr Debut Album vor. Seither ist das in Portland lebende Wonnepaket auf Ihrem Erfolgsweg. Die Sängerin und Songwriterin ist hauptsächlich im Bereich Americana und Blues tätig.
2017 stellt Lovely Ihr viertes Album ‘Fish Outta Water’ vor und kam im Rahmen von ‘Groove Now’ nach Basel. Ihre Stimme wird gerne und oft verglichen.
Für weitere Infos: www.karenlovely.com oder www.groovenow.ch
Text: Alexandra Bürki


Fotos: Roland Kämpfer
weitere Bilder auf www.orlandipix.ch